Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise
05.10.2018

Etappenerfolg Schulgeldfreiheit – ein erster Schritt, dem weitere folgen müssen!

Eine kostenfreie Ausbildung für Physiotherapieschüler ist seit langem eine zentrale Forderung von PHYSIO-DEUTSCHLAND. In Zeiten des Fachkräftemangels darf der Berufswunsch, Physiotherapeut zu werden, nicht länger eine Frage des Geldbeutels sein.

Die große Koalition hatte das Thema bereits im Koalitionsvertrag verankert, Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat in den letzten Treffen eine zügige Umsetzung zugesichert. Aktuell sind die Länder in der Pflicht, die Schulgeldfreiheit einzuführen.

In Bremen fördert das Bundesland die angehenden Physiotherapeuten/innen mit Zuschüssen.

In Hamburg passiert überhaupt nichts. Dort treten wir als Berufsverband den politischen Entscheidern auf die Füße, bisher aber leider erfolglos.

In Niedersachsen hat die neue Landesregierung aus SPD/CDU zwar die Schulgeldfreiheit im Koalitionsvertrag als Ziel definiert, im ersten Haushaltsjahr 2018 aber noch keine Gelder für die Schulgeldfreiheit zur Verfügung gestellt.

In Schleswig-Holstein gibt es eine parlamentarische Initiative, die die Schulgeldfreiheit fordert. Hier sind wir als Verband zu einer Anhörung im Landtag am 01.11.2018 eingeladen.

Dies sind alles erste Schritte in die richtige Richtung. Wir werden weiter am Ball bleiben.