Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise
02.02.2018

Aktualisierung: Fachkräftemangel spitzt sich weiter zu

Zweimal pro Jahr beleuchtet die Bundesagentur für Arbeit die Fachkräftesituation in Deutschland. Die Physiotherapie taucht dort als einziger Heilmittelberuf auf. Zum wiederholten Mal in Folge spitzt sich der Fachkräftemangel in der Physiotherapie auch Anfang 2018 weiter zu.

Ende 2017 gab es in 10 von 16 Bundesländern einen Fachkräftemangel in der Physiotherapie. Die in der letzten Woche von der Bundesagentur für Arbeit veröffentlichten Zahlen zeigen, dass sich die Situation seit Ende 2016 im Saarland, in Rheinland-Pfalz, in Sachsen-Anhalt und neu in Thüringen verschärft hat.

Aktuell haben 5 weitere Bundesländer einen Engpass im Bereich der Physiotherapie und stehen damit an der Schwelle zum Fachkräftemangel. Nur in Hamburg ist die Datenlage nach wie vor nicht ausreichend für eine Einschätzung der Behörde.

Die Vakanzzeit von offenen Stellen ist von Ende 2016 bis Ende 2017 von 134 Tagen auf 151 Tage gestiegen. Damit liegt die Physiotherapie 48 Tage über der durchschnittlichen Vakanzzeit von offenen Stellen bundesweit.

Für PHYSIO-DEUTSCHLAND steht fest: Der Fachkräftemangel in der Physiotherapie ist Realität – für unsere Patienten und für alle Berufsangehörigen!

Die Fachkräfteengpassanalyse wird halbjährlich aktualisiert. Wir erwarten die nächsten offiziellen Daten im 2. Halbjahr 2018.

Die Zahlen untermauern unsere politischen Forderungen – bitte melden Sie auch weiterhin Ihre offenen Stellen der Bundesagentur für Arbeit!

Schaffen Sie Fakten, die die Politik nicht länger ignorieren kann.